Follow by Email

Donnerstag, 29. November 2012

Grundsatzdiskussion: Kapitalismuskritik und Verzicht

Abteilung: 'Kennt Ihr DEN schon? Kauft sich ein Linker 'ne Rolex...'

Es hat sich eine, wie ich finde, sehr interessante Diskussion in der Kommentarspalte meines Posts 'Lobhudelei-Rede' aufgetan. Ich war und bin relativ überrascht, dass anscheinend eine - noch unabschätzbare breite - Front gegen diese Seite besteht. Es gibt auch eine eigene Internet-Seite in denen sich Kritiker von Roberto's Seite sammeln. Diese Kritiker führen an (ich hoffe, ich kann das verkürzend so zusammenfassen), dass R.J.D.L. zwar einerseits gegen den Kapitalismus anschreibe, andererseits die kritisierte 'Kuh' für eigenes Gewinnstreben melken würde.
Amazon wird in diesem Zusammenhang gerne als Musterbeispiel aufgeführt, deren Werbebanner wohl seine Seite ziert. (Ich muss zugeben, dass ich dies nicht überprüfen kann, da ich nicht weiß, wie ich den Add-Blocker deaktivieren kann; gehe aber davon aus, dass  dies nicht herbeiphantasiert wurde.)

Ich möchte Euch hiermit ein Diskussionsforum bieten, da ich denke, dass diese Diskussion sich (auf der Meta-Ebene) mit der Archilles-Ferse aller links Engagierten auseinandersetzt:

Welcher Verzicht ist notwendig, um als Linker das Prädikat 'Authentisch' zu er-/behalten?

Darf man Hummer essen? (S. Wagenknecht)
Darf man Porsche fahren? (K. Ernst)

Darf man in einer kapitalismuskritischen Seite Werbung führen?
(Wenn ja, welche?)
(R.J.D. Lapuente)

Anmerkung:
Dieser Post ist als Diskussionsforum konzipiert, daher werde ich (im Fall der Fälle) nur moderierend eingreifen.

Die Positionierung dazu ist nicht einfach...
Ich werde dies aber - so ist der Plan - in einem späteren Post versuchen.

Mittwoch, 28. November 2012

Malek Samo: '10 Jahre hier'

Abteilung: Große Kunst bei 'Oldenburg Eins'

Was schreibt man zu so einem Video?

SPOILER-Warnung
(erst Video gucken, dann weiterlesen):

Die ersten 15 Sekunden beim erstem Ansehen, erwartet man gar nichts  - bis unfreiwillige Komik.
Und dann,

ja dann...

... hat mich diese Performance voll erwischt! Ein Ohrwurm,
Text der berührt, aber auch grinsen lässt,
schlicht: Kunst!

Was ist Eure Meinung?

Ist es Kunst...
... oder doch nur billiger Schrott?

Ist es geil...
... oder wehleidig?

Satirisch...
... oder ernst?
(Hier bin ich der Meinung, dass beides genial verknüpft wird)

Montag, 26. November 2012

Lobhuddelei-Rede

Abteilung: Siegerehrung

Wer hätte es auch nur in schwachen Momenten angezweifelt?
Der 'Godfather' der (linken) Blogger hat mit weitem Abstand die Blog-Hitparade gewonnen!
Besonders verbunden bin ich, namentlich Roberto J. De Lapuente, seit er mich in die väterliche Umarmung seiner Blog-Roll aufgenommen hat. Meine Besucherzahlen verdoppelten, ja verdreifachten sich mit dieser dankenswerten Geste.

Ungeachtet dessen vereinen seine Texte inhaltliche Relevanz mit ambitionierter Fabulierkunst.

Man weiß oft nicht, wofür man ihn mehr loben möge:
Für die Treffersicherheit seiner Argumente
... oder für die Schönheit, wie diese Argumente fabuliert werden.

Es ist mir keine Bringschuld, sondern eine große Ehre, diese Laudatio halten zu dürfen:

Roberto J.(?) De Lapuente's 'ad sinistram', RULES!

Ich verbeuge mich!

Heinz Sauren: 'Die Schuld der anderen'

Abteilung: Wohlstand für ALLE! Nein, für UNS! Nein, für MICH!

Ich mag die Texte von Heinz Sauren sehr. Sie verbinden inhaltliche Tiefe mit sprachlicher Eloquenz. Seine Texte kommen leise und hallen laut und lange nach.
Nicht umsonst habe ich sein Freigeistmanifest fast von Anfang an auf meiner Seite verlinkt (ganz unten in der rechten Spalte).

Es ist mir ein großes Anliegen, meinen Beitrag dazu zu leisten, seinen neuesten Text publik zu machen (weil soviel Wahrheit in ihm liegt).
Ich werde nur den Anfang seines Textes hier reinstellen. Den Rest kann man bei Gefallen dann via angeführter Verlinkung auf seiner sehr empfehlenswerten Seite 'Gedankenmomente' weiterlesen.

Die Schuld der anderen

Schuld haben immer die anderen. Dieser platte Spruch steht beispielhaft für die Verdrängungsmentalität unserer Gesellschaft. Eine Gesellschaft die in ihrem bestimmenden Teil, satt und zufrieden vor ihrem Flat Screen sitzt, um sich die täglichen Katastrophenmeldungen, als einen genüsslich schauernden Guten Abend Kick zu holen. Eine Gesellschaft die gelernt hat, dass keine Nachricht so grausam sein kann, als das man sie nicht wegzappen könnte. Eine Gesellschaft die verdrängt, durch ein Trugbild medialer Eigenkompositionen, als gewünschte Realität.
Die Welt in der wir leben, offenbart uns andere Realitäten. In den Meeren auf diesem Planeten schwimmen Kunststoffschichten, die größer als die Fläche Europas sind. Unser Wasser und unsere Nahrung sind mit Schadstoffen belastet. So töten wir uns selbst durch schleichende Vergiftung, die nach Schätzungen der UN jedes Jahr, Millionen Menschen direkt oder indirekt das Leben kostet. Wir haben Gebiete auf diesem Planeten geschaffen die durch unsere Versuchung für viele Jahrhunderte, für Mensch und Tier unbewohnbar sind. Wir verpesten die Atmosphäre, vergiften die Biosphäre und betreiben Raubbau an den Ressourcen. Jeden Tag sterben aufgrund unseres rücksichtslosen Handelns, überall auf diesem Globus, tausende Tier- und Pflanzenarten endgültig aus. Milliarden Tiere werden tagtäglich schmerzvoll gemästet und getötet, weil sie nichts mehr als ein Produkt sind. 10.000 Kinder verhungern jeden Tag, während es an dem selben Tag 900 neue Millionäre gibt. Milliarden Menschen fristen ihr Dasein unter der Armutsgrenze, zum Wohle einer immer fetter werdenden Wohlstandsgesellschaft, zynisch begleitet von populären Forderungen nach einer marktgerechten Gesellschaft.
Doch wer trägt die Schuld an diesem Desaster?
DU trägst die Schuld und ICH trage die Schuld.
Wir beauftragen unsere Politiker, die Entscheidungen zu treffen, die diesen Wahnsinn aufrechterhalten. Wir bestechen das Wirtschaftssystem mit unserem Geld, durch den Kauf all der Dinge, die wir besitzen wollen, aber nicht wirklich brauchen. Wir treiben den Finanzkapitalismus an, weil wir mehr Zinsen und mehr Geld fordern. Wir glauben noch immer den Propheten, aus Wissenschaft, Ökonomie und Politik, die uns in diese fatale Lage brachten, dass ausgerechnet sie nun einen Weg heraus zeigen könnten. Wir sind es die aufschreien, wenn wir nicht zu jeder Jahreszeit die exotischsten Früchte im Supermarkt vorfinden. Wir sind es die glauben das Recht zu haben, mittels Flugzeugen an den entferntesten Orten Urlaub zu machen. Wir bilden uns ein, dass im Überfluss vorhandene und billige Lebensmittel folgenlos sind und zwingen die Bauern, die Böden zu überdüngen. Es ist Deine und meine Gier. Jeder von uns bildet sich ein, ihm stünden die Erfolgsdevotionalien einer wohlstandspervertierten Gesellschaft zu.
(...) weiterlesen auf Heinz Sauren's Seite "Gedankenmomente" 

Wahlergebnisse


Abteilung: Offizielle Zahlen des Wahlpropagandaministeriums

Nach stundenlanger Rechnerei kann ich nun die Ergebnisse präsentieren.

Wie ich finde völlig verdient gewonnen hat ad sinistram (Lobhudelei-Post folgt).
Hatte schon ein bisschen Angst, ich müsste eine Lobhudeleirede auf den Spiegelfechter halten... ;-)

Wie gesagt, diese Zahlen sind nicht repräsentativ (Wahlbeteiligung: 10) und deshalb nicht allzu ernst zu nehmen.

1.) ad sinistram: 8,2 / 9,1 / 7,1 / 9,6 (8,50)
2.) Oefinger Freidenker: 7,9 / 7,3 / 7,6 / 7,5 (7,58) 
3.) Fliegende Bretter: 7,3 / 7,3 / 7,6 / 7,1 (7,33) 
4.) endless.good.news: 6,9 / 6,8 / 7,6 / 7,1 (7,10)
4.) Spiegelfechter: 7,4 / 7,2 / 6,7 / 7,1 (7,10)
5.) duckhome: 6,8 / 6,6 / 6,3 / 7,3 (6,75)
6.) Wiesaussieht: 6,1 / 6,5 / 5,9 / 6,9 (6,35)
7.)  Feynsinn: 6,3 / 6,2 / 4,2 / 7,9 (6,15) 
8.) _Karl's Flatterwatch: 4,8 / 5,8 / 6,1 / 6,6 (5,83)

Glückwunsch an alle Beteiligten!

Mir persönlich hat's Spaß gemacht! Bei einer möglichen nächsten Wahl sind natürlich auch "Notizen aus der Unterwelt", "ZG Blog" und meine Wenigkeit dabei.

Freitag, 23. November 2012

Leserkommentar des Tages

Abteilung: Demaskierung des Maskierten
"@Hardy
Forget it!
Wenn du gesellschaftskritischen Diskurs suchst, bist du im falschen Blog. 
„Comandante Duderich“ thematisert seine "glühenden Hörner" und hält seinen „einkaufsfreien Samstag“ für eine Widerstandhandlung.
Rosi inszeniert sich mit ihren Bildungsfragmenten.
Digitale Spießer."
 (Verlinkungen von mir.)
Diese kristallklare Analyse verdanken wir 'Anonym'(?).
(Übrigens, der 47. Kommentar auf 3 Zeilen Bukowski!)

'Bück Dich hoch!'

Abteilung: DJ-Duderino legt auf

Nicht ganz mein Musikgeschmack, aber als Fahrstuhl-Musik oder als Supermarktberieselung durchaus annehmbar.

(Dem politischen Tagesgeschehen werde ich mich dann wieder ab nächster Woche zuwenden.)

Donnerstag, 22. November 2012

Blog-Hitparade (Update)

Abteilung: Propagandaministerium attestiert Comandante Duderich faire Wahlen

Liebe Leser, liebe Wähler, liebe Kommentatoren:
Danke für die Resonanz bisher! Besonderer Dank gilt den Wählern, die zwar quantitativ überschaubar waren (aktuell 9 Wähler - also ungefähr die Anzahl der Personen, die durchschnittlich mit mir an der Halte auf den Bus warten.) aber mich doch vor der Blamage bewahrt haben, keine verwertbaren Zahlen zu haben.

Die Wahl ist also keineswegs repräsentativ und die Ergebnisse sollten deshalb nicht zu Ernst genommen werden.

Trotzdem winkt dem Sieger natürlich eine Lobhudelei-Rede Dudericherseits!

Die Zahlen werden am Wochenende ausgewertet.

Eingabeschluss:
(Comandante Duderich entscheidet spontan und achselzuckend:)
Samstag, 24.11.2012, 12:00h MEZ

Also, Dudes, die ihr im WWW da draußen seid:

V-O-T-E-!-!-!

Montag, 19. November 2012

Blog-Hitparade

Abteilung: Commandante Duderich ruft zur Wahl!

Leser, die vor allem Kommentare des politischen Tagesgeschehens verfolgen, waren beim Duderich in letzter Zeit nicht so gut aufgehoben.

Ich habe Phasen, wo aktuelle Nachrichten für mich nur Variationen des täglichen Bullshits (Wahnsinns) sind. In diesen Phasen will ich mich nicht in MEINER Variation darüber auslassen und es anprangern.
No Business as usual.
Geschenkt.
Verweigerung der Auseinandersetzung...

Momentan befinde ich mich in so einer Phase (die vorübergehend ist, ihr werdet sehen).

(...)

Statt also aktuelle Nachrichten zu beharken, mache ich mir den Spaß eine Blog-Hitparade auszurufen!

Das geile dabei ist: Ich  bestimme die Regeln! :-)

Zu allererst ist nämlich die Auswahl der teilnehmenden Seiten absolut subjektiv! Manche Seiten werden hier vermisst werden, andere für überflüssig gehalten.

Selbstverständlich ist auch die Auswahl der Kategorien zu 100% Duderich und damit nicht repräsentativ.

Aber, warum betreibt man eine Seite, wenn man nicht ab und zu mal wahlmanipulierender Diktator spielen darf?
;-)

Folgende Seiten werden bewertet:
(Übrigens: Die sehr wichtigen Nachdenkseiten werden nicht aufgelistet, da sie [immer noch!] keine Kommentarfunktion besitzen.)

  • ad sinistram
  • endless.good.news
  • duckhome
  • Feynsinn
  • Fliegende Bretter
  • _Karl's Flatterwatch
  • Oefinger Freidenker
  • Spiegelfechter
  • Wiesaussieht


Kategorien:

  • Subjektiv(!) empfundene Relevanz der Inhalte: (0-10)
  • Esprit (Lesespaß): (0-10) 
  • Kommentierverhalten: (Häufigkeit, Inhalte und Umgangsformen der Kommentare des Seitenbetreibers): (0-10)
  • Fleiß (Häufigkeit/Aktualität der Posts): (0-10)

Anmerkungen zum Wahlverfahren:

Sonntag, 18. November 2012

Einkaufsfreier Samstag

Abteilung: Binnennachfrage

Ich bin heute jungfräulich geblieben. Im marktwirtschaftlichen Sinne.

Keinen Cent habe ich heute ausgegeben. Und es ist Samstag!
Ursprünglich wollte ich noch für das Wochenende einkaufen gehen.
Aber ich werde auch so nicht verhungern.

Bin einfach zuhause geblieben.
Keinen Einkaufskorb den ich an der Kasse entlud. Keine Produkte, dich ich bezahlte und somit ihr Eigentum erwarb.

Heute, ja heute, habe ich diesem System entfliehen können.

Das fühlt sich gut an,
... aber ich werde wieder als Konsument auftreten müssen.

Denn ich kann dem System letztendlich nicht entfliehen.

Und mein Konsumverhalten wird seinen Beitrag leisten, dieses System am Laufen zu halten, welches ich doch eigentlich überwinden will.

Denn: Mein Konsum ist der Gewinn Anderer.

Verdammte Zwickmühle!

Donnerstag, 15. November 2012

Darum diese alberne Maske: Eine Art Selbsterklärung

Abteilung: Absolut unpolitische, überflüssige und langweilige 'Neuigkeiten'
hier: in eigener Sache

"Dreht der Duderich jetzt total ab?" mag sich mancher gefragt haben, als er mein aktuelles Profilbild sah.
Erst diese glühenden Hörner...

Ich habe mir mal in einem Anflug von Wahn per 'Paint' schwarze Pixel in Comic-Masken-Format über mein Foto gegossen...

Oh, dieses Bild hat so etwas herrlich Subversives!

Sicher, jeder der mich kennt, würde mich hinter dieser (Pixel-)Maske sofort wiedererkennen...

Aber, hey - ich bin jetzt maskiert!
  • Wie reagiert der Verfassungsschutz?
  • Was mögen neue Kommentatoren denken, wenn ihnen 'Der Maskierte' antwortet?
  • Können mich Drohnen noch erkennen?

Gründe/offene Fragen genug, wie ich finde, die für dieses Profilbild sprechen!

(Bitte diesen Beitrag NICHT kommentieren, denn dies würde ich dann gerne als schweigende Zustimmung verbuchen.)

So, und jetzt bitte wieder zur Tagesordnung!

Dienstag, 13. November 2012

Dirty Old Man's Kalenderspruch (2)

Abteilung: Gehört in Stein gemeißelt

"Einen Grabstein für den ganzen Schlamassel, und darauf gehört die Inschrift: 'Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu'."
(Charles Bukowski)

Samstag, 10. November 2012

Merkel ist empört!

Abteilung: 'Haltet den Dieb Bestohlenen!'

Unserer sachlichen Kanzlerin, der Technokratin, der Pragmatikerin, der kühlen Strategin ... kann aber echt auch mal die Hutschnur platzen!
Sie ist empört!
Hat sie etwa Hessel gelesen?
Nein, wohl eher nicht...

Empört sie sich darüber, dass Wenige, immer reicher werdende Privilegierte, auf Kosten von Vielen leben, deren Lebensstandard immer niedriger wird  - ja existenziell bedroht wird?
Weit gefehlt!
Sie empört sich über das griechische Volk.
Deren Generalstreik, bei denen Zehntausende gegen die europäische Verarmungsdiktatur aufbegehren, stößt bei Merkel auf wenig Verständnis:
»Es ist nicht in Ordnung, daß ich jedes Mal einen Streik mache, wenn eine Privatisierung erfolgen soll; es ist nicht in Ordnung, daß ein Eisenbahnsystem über die Fahrkartenpreise nicht mal soviel einbringt, daß man davon die Beschäftigten bezahlen kann; es ist nicht in Ordnung, wenn man ein Steuersystem hat, aber keine Steuern zahlt.« (Quelle: Junge Welt)
'In Ordnung' ist also immer größere Armut. In Ordnung ist, dass Griechen nur gegen Vorauszahlung medizinisch behandelt werden. Die Existenznot und der Hunger ist in Ordnung.
NICHT in Ordnung, ist nach Merkel, wenn Bürger dagegen protestieren, dass öffentliches Eigentum (steuer-finanziert und daher volkswirtschaftliches Allgemeingut) zu Dumping-Preisen verscherbelt werden soll und wird - was in Zukunft weitere Einnahmeausfälle oder höhere Kosten des Staates verursachen - und damit die Rezession  weiter verstärken wird.
NICHT in Ordnung ist, dass das Volk auf die Straßen geht, um gegen soziale Kürzungen zu demonstrieren, die das griechische Volk auf das elementarste bedrohen, während Milliarden zur Rettung von Banken und Gläubigerinteressen verschoben werden.
Es ist NICHT in Ordnung, wenn öffentliche Bedürfnisse (hier: Mobilität) nicht nach marktwirtschaftlicher Doktrin gewährleistet wird.
Welcher Kinderspielplatz trägt sich wirtschaftlich eigentlich selbst???
Alle dichtmachen, deswegen?

Donnerstag, 8. November 2012

Eklat: Amerikanische Kampfjets haben iranische Drohne beschossen!

Abteilung: Verkehrte Welten

Neue Spannungen zwischen Iran und Amerika: Nach Angaben des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad haben amerikanische Kampfjets vergangene Woche eine iranische Drohne über dem amerikanischen Kontinent beschossen. Das Fluggerät überstand den Angriff ohne Schäden. Das iranische Militär warnte die Vereinigten Staaten vor weiteren Attacken.

Teheran/Washington - Der Angriff blieb erfolglos, wird aber das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen dem Iran und der US-Regierung belasten: Nach Informationen des iranischen Hörfunksenders "Islamic Republic of Iran Broadcasting" haben zwei amerikanische Kampfflugzeuge mehrere Geschosse auf eine iranische Drohne abgefeuert.

Der iranische Präsident bestätigte am Donnerstagabend den Vorfall, der sich bereits in der vergangenen Woche, am 1. November, ereignete. Das unbemannte iranische Aufklärungsflugzeug vom Typ 'Islamic-Eye' wurde demnach morgens im internationalen Luftraum von den amerikanischen Flugzeugen attackiert. Die Drohne sei aber unbeschädigt zu seiner Basisstation zurückgekehrt.

Der ferngesteuerte Aufklärer habe einen routinemäßigen Überwachungsflug in etwa 30 Kilometer Entfernung von der amerikanischen Küste absolviert, als die beiden Kampfjets vom Typ Lockheed Martin F-35 die Drohne bedrängt hätten - "eine Premiere", sagte der iranische Kabinetts-Sprecher Mammut Ebadi. Weitere Details zu dem Angriff lagen zunächst nicht vor.

Dienstag, 6. November 2012

Aufzeichnungen eines Außerirdischen

Abteilung: 2012: Odyssee im Weltraum

Statusbericht: "ERDE"

Auswertung der Analyse abgefangener Signale, terristischen Ursprungs (update):
Sternzeit: 4582536.258
Erdenzeit: 2012 nach christlicher Zeitrechnung (ncZ)

+++Auf der Erde herrscht ein Gesellschaftssystem, welches Macht UND Not verstärkt. Ungleichgewichte potentieren sich.
Selbst im 'zivilisierten', wirtschaftsmächtigen Kontinent Europa bricht existenzielle Armut aus. Andererseits ballt sich dort expotentieller Reichtum (und damit Machteinfluss) zusammen.+++

+++Das als 'Demokratie' bezeichnete Meinungsfindungssystem ist korrumpiert - der Wille der Mehrheit ist bei relevanten Entscheidungsfindungen unerheblich.+++

+++Weltweite Aufstände und Demonstrationen gegen bestehendes Machtgefüge und soziale Ungerechtigkeiten+++

+++Verschärfte exekutive und legislative Einschränkung demokratischer (Widerstands-)Rechte, wie der Meinungs- und Versammlungsfreiheit in sog. westlichen, 'demokratischen' Staaten+++

+++ Globaler Temperaturanstieg mit anbahnender Klimakatastrophe / irreversibler Raubbau natürlicher Ressourcen+++

Prognose:
Die derzeit dominanten Erdenbewohner (Menschen, auch: Terraner) werden zu 76,78% Wahrscheinlichkeit die nächsten 60 Jahre nicht überleben.

Ökologische Prognose: NEGATIV
Ökonomische Prognose: NEGATIV
Politische Prognose: NEGATIV
Soziale Prognose: NEGATIV
Rohstoffvorkommen: EINGESCHRÄNKT BEDEUTEND (3,7/10)

Empfehlung:
Möglicher Rohstoffabbau ohne wahrscheinliche humanoide Gegenwehr: 
Nach Ablauf von 70 Erdenjahren 

Verlust-/Gewinnprognose: POSITIV 
(auch bei möglicher, aber unwahrscheinlicher, humanoiden Gegenwehr)

Prioritätenstufe: 3/10
Geheimhaltungsstatus: 2/10


Statusbericht: ENDE

Montag, 5. November 2012

Wahlprognose USA

Abteilung: Auf Nummer sicher

Der Duderich prognostiziert: 'Der Kapitalismus gewinnt die Präsidentenwahl!'

Sagt nicht, ich hätte es nicht gewusst! :-P

Weiterführendes dazu von Jakob Augstein mit einem seiner besseren Texte.

Donnerstag, 1. November 2012

Mein Evangelium

Abteilung: Der Dude glaubt das
Im meinem letzten Post (und gestern auf 'ner Party) kam die Frage nach Gott und Religion auf.

Also gut:
Hier meine aktuelle Variante, (an) was ich glaube:

1.) Es gibt keinen personifizierten Gott, aber es gibt die 'Schöpfungskraft' (auch ein blöder Name). Die Erde ist als Gesamtheit, als Organismus (Gaia) zu betrachten, deren Teil wir sind.

2.) Jedes Bewusstsein (dies schließt extraterreste Lebensformen ausdrücklich mit ein) ist Teil dieser 'Schöpfungskraft'. Was mit Gott beschrieben wird, ist die Summe/Erkenntnis ALLER  Bewusstseinsheiten. Wir alle sind eine Zelle von 'Gott', oder wie man 'Es' nennen will. Religionen, mit ihren jeweiligen, kulturell beeinflussten Interpretationen, beschreiben letztendlich alle die gleiche 'Kraft'/'Energie'.
Ohne Leben, Bewusstsein, ohne Beobachter gäbe es auch keinen Gott, oder ähnliches. Beides bedingt sich.

3.) Ich bin eine Energieform. Bei meinem Tod wird diese Energie Teil einer Anderen werden.

4.) Wir alle sind ziemlich weit von dem entfernt, was wir sein könnten und sollten. Soziale, humanitäre Aspekte und vor Allem Liebe, sind die Lebensbestimmung des Mensch-Seins. Nicht Konkurrenz  und Gewinnstreben. Der momentane Gesellschaftskurs deutet aber noch nicht in diese Richtung. Das wird sich ändern (müssen). Fragt sich nur wann, und ob noch früh genug. Letztendlich eine Frage der Energien.

5.) Ein 'Leben im Augenblick' ist anzustreben. Möglichst ohne Wertung und Kategorisierung.

6.) Jede Energieform wird durch deren Gegenteil erst möglich gemacht. Ich muss ausholen, um zu werfen. Yin und Yang

7.) Alles ist Eins

(Drei hab ich noch gut!)



Na, auf DIE Diskussion bin ich jetzt mal gespannt... ;-)